Startseite
Terminkalender
Vita/Repertoire
Fotos
AUDIO
Klassischer Gesang
Kunstlied
POP-Musik
Kompositionen
Keyboard
Meine Meinung...
Metamorphosen


Alte Brille gefunden;-)



Hallo und Willkommen!!

Ich freue mich, daß Sie den Weg auf meine Seite gefunden haben. Ich bin engagiert als Bariton am

Landestheater Detmold.

:::::::::::::::::::::::NEUIGKEIT:::::::::::::::::::::
Mit  Zuversicht hoffe ich, nach all den Absagen der letzten Monate, auf die Premiere des Familienmusicals "PAULINE". Das Besondere daran: Das Libretto  schrieb Johannes Jordan, mein Partner bei der Realisierung von 3 Märchen am Landestheater Detmold, mir fiel dazu eine Musik ein, die mir heute noch gefällt...8 Sänger-Darsteller, 9 Musiker und mit viel Glück 10 Sänger-innen der Detmolder Schloßspatzen werden  revueartig die Stationen des Lebens von Fürstin Pauline zur Lippe erzählen, deren 200 ster Todestag  in diesem Jahr gefeiert wird. Nähere Informationen auf der Landestheater Seite und demnächst auch hier (wenn ich Zeit dafür habe...). 3 Lieder daraus konnte man schon im ARD Ostergottesdienst hören - wer Lust hat, findet das sicher bei der ARD Mediathek.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Sehr überrascht war ich, als man mir 2017 zum zweiten Male nach 2012 den Detmolder Theaterpreis in der Kategorie Musiktheater zusprach. Die Leser der Lippischen Landeszeitung haben abgestimmt. Ich selbst war schon verwundert zum zweiten Male nominiert zu werden. Ich freue mich sehr darüber, weil es ein Publikumspreis ist und es zeigt, daß man auch die Arbeit von Künstlern wahrnimmt, an die man sich vermeintlich schon gewöhnt hat.
Zum Preis wurde mir auch der wunderschöne Theaterring von
Goldschmiede Friemel erneut übergeben. Mein Dank gilt dem Detmolder Publikum, der Landeszeitung und natürlich auch Klaus Friemel für die schöne Arbeit.

Was ich dort singe, können Sie der Homepage des Theaters entnehmen.

Was ich sonst noch so unternehme können Sie auf dieser Seite erfahren. Blättern Sie einfachmal durch und hören Sie sich die Klangbeispiele an. Ich wünsche Ihnen dabei viel Vergnügen!  


Ich hoffe, wir sehen uns mal nicht nur virtuell!!

Hier eine kleine Demonstration meines privaten Flügels. Er wurde ca. 1965 von der holländischen Klavierbaufirma Rippen gebaut. Bitten klicken Sie auf das Bild, um Näheres zu erfahren. Er besteht, bis auf die klangproduzierenden Teile, komplett aus Aluminium - sieht aus wie ein elektrisches Instrument, ist aber ein ausgewachsener Flügel. Er wiegt nicht viel weniger, ist aber durch seine geringe Korpushöhe etwas leichter auch in kleine Wohnungen zu verfrachten...

Kontakt:

Tel.: 05231/3082496 oder 0171/8388312
e-mail: andreas.joeren@t-online.de